Geschafft: Schotter gegen Modder!

Den Eltern der Zweit-, Dritt- und Viertklässler war die Situation bis zum Sommer 2012 bestens bekannt: nach jedem kräftigen Regenguss stand der "Tobeplatz" der Grundschule unter Wasser, verwandelte sich bei längerer Feuchtigkeit in eine Schlammwüste

Seit 2010 bemühte sich der Förderverein um die Trockenlegung und Neugestaltung des „Tobeplatz“ im vorderen Teil. Nun ist es endlich geschafft – es wurde gebaut! 

Der Förderverein hat hierfür all seine verfügbaren finanziellen Mittel eingesetzt. Wir baten und bitten um Ihre finanzielle Unterstützung, damit der Verein auch künftig Wünsche und Träume unserer Kinder in ihrer BIP-Schule oder BIP-Kita erfüllen helfen kann.

Und hier nun alle Infos zum Projekt "Tobeplatz" und zur großen Spendenaktion "Schotter gegen Modder":

11. Juli 2012 um 9 Uhr: Baustart!

Die Idee: Gelände modellieren statt tief buddeln

Statt auf dem gesamten betroffenen Gelände eine aufwändige Drainage in den Boden einzubringen, wurde die Oberfläche nun modelliert. Das heißt, es entstanden "Hügel" von bis zu 50 cm und "Täler" von bis zu 30 cm.

Das Regenwasser wird so gezielt von den "Höhen" in die "tieferen Regionen" geleitet, dort in einem Kiesbett gefiltert, an zwei Stellen gezielt aufgefangen und in Zisternen geleitet.

Die Zisternen dienen im Sinne ökologischer Nachhaltigkeit der Bewässerung des angrenzenden Schulgartens. Nur überschüssiges Wasser wird in die Kanalisation abgeleitet.

 

Baustellenfotos: 1. Tag, 11. Juli

Die Finanzierung

Und die beste Nachricht: die Finanzierung für das Projekt kam unkompliziert zustande.

Der Vermieter der Immobilie übernahm die Kosten für die Bodenarbeiten. Die Schulträgerin finanzierte die Zisternenlösung und die Kanalisationsanbindung. Beides waren fünfstellige Beträge, die die Voraussetzung schufen für die Investition des Fördervereins:

Der Förderverein finanzierte alles, was den neuen Tobeplatz für unsere Kinder zu einem tollen Spielplatz macht: Fallschutzplatten, Bäume, Pflastersteine, Kies, Rollrasen, Sträucher, Findlinge. Kosten: 26.000 Euro.

Baustellenfotos: 15. August 2012

Das liebe Geld: Schotter gegen Modder!

Dank Mitgliedsbeiträgen von über 80 Mitgliedern (Eltern, Großeltern und Lehrer), dank Amazon-Provisionen und zusätzlichen Spenden konnte der Förderverein diese finanzielle Zusage über 26.000 Euro treffen.

Allerdings: damit waren die finanziellen Reserven dann auch restlos erschöpft. Um den Verein wieder finanziell handlungsfähig zu machen, starteten wir am 5. Juli 2012 unsern Spendenaufruf: Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende! Nur viel Schotter hilft gegen Modder...!

"Kaufen" Sie uns Fallschutzplatten, Kies, Pflastersteine oder einen Strauch ab. Egal wie hoch der Spendenbetrag ist: wir freuen uns sehr und werden das Geld natürlich wieder für unsere Kinder ausgeben. Danke!

Spendenaktion sprengt alle Rekorde

Unsere Spendenaktion lief vom 6. Juli bis 28. September 2012.

Sensationeller
Spendenstand
am 28.09.2012:

10.460 Euro!

Insgesamt haben 104 Spender für ihre Kinder Fallschutzplatten, Kies, Pflastersteine, Pflanzen und Bäume "gekauft", haben Bolzplatztore und Findlinge oder Teile der Baumaßnahmen finanziert. Die Spender kamen aus Kita, Gymnasium und natürlich der Grundschule, von Erziehern, und sogar ein Baby hatte sich 2 Kubikmeter Kies und eine Fallschutzplatte bestellt... 

Dieses Spendenergebnis sprengte alle unsere Erwartungen, machte den Verein sofort wieder finanziell handlungsfähig und zeigte, dass wir hier gemeinsam etwas schaffen konnten, was sehr vielen Elter am Herzen lag - für unsere Kinder!

Ein großes Dankeschön an alle Spender!

Bauen statt Ferien: Die Bolzplatz-Platten

 

 

Die Baustelle am 27.08.12 - Golfplatz trifft Bolzplatz

Countdown für den Rasen - 11.09.2012

Einkaufen


Mit einem Klick auf das
AMAZON-Symbol oder -
falls in Ihrem Browser
nicht angezeigt - auf den
Schriftzug Bücher von
Amazon
können Sie bei
Amazon zugunsten
unserer Kinder einkaufen.

 

BIP-Shop

Bekleidung, neue
Schulbücher und
vieles mehr...